San Francisco

Die Stadt San Francisco ist eine Stadt am Pazifischen Ozean und liegt im US-Bundesstaat Kalifornien an der Westküste der Vereinigten Staaten. Mit knapp 800.000 Einwohner ist sie die viertgrößte Stadt des Bundesstaates.
In der Bucht von San Francisco liegen mehrere kleine Inseln, unter anderem die bekannteste, ehemals als Gefängnisinsel dienende Insel Alcatraz.
Aufgrund der geografischen Lage ist San Francisco sehr anfällig für Erdbeben. Es herrscht hier vorwiegend mediterranes Klima, weshalb es im Sommer vergleichsweise kühl und regenfrei ist.
San Francisco ist nach Franz von Assisi benannt und bedeutet Heiliger Franziskus.

San Francisco hat seinen Besucher einiges anzubieten. Weltweit bekannte Sehenswürdigkeiten schmücken die Stadt und ziehen jährlich einige Millionen Touristen aus der ganzen Welt an.

Golden Gate Bridge
Das weltweit bekannteste Wahrzeichen San Francisco’s ist die Golden Gate Bridge, welche von Joseph B. Strauss konzipiert wurde.
Die Hängebrücke hat zwei 227 Meter hohe orangefarbene Pylonen und ist 2737 Meter lang. Die im Jahr 1937 erbaute Brücke liegt am Eingang der Bucht von San Francisco am Golden Gate und hat eine Durchfahrtshöhe von 67 Metern.
Da die Brücke sehr häufig benutzt wird, um sich durch einen Sprung das Leben zu nehmen, gibt es diverse Maßnahmen, Personen vom Suizid abzuhalten:
Unter anderem befinden sich mehrere Telefone auf der Brücke, die es suizidgefährdeten Personen ermöglichen sollen, Kontakt zu professioneller Hilfe aufzunehmen. Da es aber wegen des Verkehrs und des Windes auf der Brücke sehr laut ist, ist es praktisch nicht möglich, ein Telefonat zu führen.

Lombard Street
Die Lombard Street ist eine der wichtigsten Verkehrsachsen der Stadt und wurde als kurvenreichste Straße der Welt bekannt. Die Straße verläuft vom Presidio bis zum Telegraph Hill quer durch ganz San Francisco. Der berühmteste Teil der Straße liegt zwischen Hyde Street und Leavenworth Street und ist mit einem Gefälle von 27 % so steil, dass Serpentinen gebaut werden mussten, um es Autos zu ermöglichen, die Straße zu befahren. Für Fußgänger wurde an der Seite eine Treppe gebaut. Die Straße ist außerdem bergab eine Einbahnstraße. Die Lombard Street ist ein großer Touristen-Magnet, nicht nur wegen des starken Gefälles, sondern auch wegen der außergewöhnlichen Bepflanzung.

Painted Ladies
Painted Ladies werden die im 19. Jahrhundert im viktorianischen Stil am Alamo Square erbauten, mehrfarbigen Holzhäuser genannt. Sie sind ebenfalls berühmtes Wahrzeichen der Stadt und in vielen Filmen, die in San Francisco spielen, zu sehen. Teilweise wurden die Häuser 1906 durch ein schweres Erdbeben zerstört. Der Name Painted Ladies wurde erstmals von den Autoren Elizabeth Pomada und Michael Larsen in ihrem Buch „Painted Ladies – San Francisco’s Resplendent Victorians“ benutzt.

Alcatraz
Die Insel Alcatraz liegt in der Bucht San Francisco’s und wurde früher als Hochsicherheitsgefängnis genutzt. Alcatraz ist spanisch und bedeutet im Deutschen „Braunpelikan“ – als die Insel 1775 entdeckt wurde, nisteten dort viele Tölpel und auch heute noch ist die InselVogelschutzgebiet.
1861 diente die Insel erstmals als Gefängnis für Kriegsgefangene. 1903 war das Gefängnis sehr verfallen, sodass es schließlich geschlossen werden musste. Man wollte es wieder aufbauen, aber das schwere Erdbeben im Jahr 1906 verhinderte zeitweise die Arbeiten. Die Wiederaufbauten dauerten schließlich bis 1911 an.
1934 wurde Alcatraz von einem Gefängnis für Kriegsgefangene zu einem Bundesgefängnis umgestaltet und blieb bis 1963 Hochsicherheitsgefängnis.
Das Gefängnis galt aufgrund des eiskalten Wassers als besonders sicher, weshalb hier Schwerverbrecher inhaftiert wurden, die in allen anderen Gefängnissen des Landes als unverbesserlich und schwierig eingestuft waren. Das Gefängnis hatte berühmte Insassen: Unter anderem saßen hier Al Capone und Machine Gun Kelly in Haft.
Offiziell gelang niemandem in den 29 Jahren, in denen Alcatraz als Gefängnis genutzt wurde, der Ausbruch. Es gab 14 Versuche, doch nach Behördenaussagen waren alle erfolglos.
Heute wird die Insel als Museum genutzt und zieht jährlich rund 1 Millionen Besucher an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.