Sofia – Die Hauptstadt Bulgariens

Bereits vor 5000 Jahren existierten Teile des heutigen Sofia. Somit ist die Stadt eine der ältesten der Welt. Zahlreiche antike zeugen von dieser langen Geschichte. Und diese historische Vielfalt ist in vielen Stadtmuseen, Galerien und anderen Einrichtungen zu erkennen.

Das Wappen der Stadt Sofia.

Wissenswert ist jeden Sofia Urlauber: das es einerseits die Stadt Sofia gibt, allerdings auch die gleichnamige Gemeinde. Dies kann unter Umständen zu Verwirrungen führen. Fragt man also nach dem Weg oder richtet man sich nach Ortsschildern, sollte man sich genauer erkundigen, um sich nicht in die falsche Richtung zu bewegen.

Beste Reisezeit für Sofia: Sommer

Die beste Reisezeit für Sofia ist von Juli bis August, also die Hochsommermonate. Bulgarien befindet sich in der kontinentalen Klimazone und da das Land über viele Sandstrände, Hotels und Touristenorte in den Küstenregionen verfügt, ist Bulgarien natürlich für Urlauber aus ganz Europa ein attraktives Reiseziel. Doch auch im Winter hat Bulgarien seine schönen Seiten. In Sofia wirkt besonders die Altstadt in den Wintermonaten sehr romantisch, man kann außerdem Kutschfahrten unternehmen. Jedoch muss man in diesen Monaten mit Nebel rechnen, denn dieser kommt in Sofia häufig vor.

Wahrzeichen von Sofia

Welches nun das „wahre“ Wahrzeichen von Sofia ist, darüber kann man trefflich diskutieren. Als häufigstes Symbolbild der Stadt gilt jedoch die Alexander-Newski-Kathedrale. Sie ist die orthodoxe Hauptpatriarchenkirche in Bulgarien, wurde vom russischen berühmten Architekten Pomeranzev geplant und 1912 fertig gestellt. Der Thron und der Altar in der Kirche sind aus wertvollem Marmor aus Italien, das Kreuz darüber aus reinem Massivgold. Zudem findet man in der Kathedrale aufwändige Wandmalereien, Reliefs und Holzschitzereien.

Auch das Ivan Vasov Nationaltheater, das im Klassizistischen Stil erbaut wurde, wird aufgrund seines imposanten Erscheinungsbildes oft als Wahrzeichen der Stadt Sofia angesehen. Nach seiner Fertigstellung im Jahr 1907 wurde das Theater noch zweimal restauriert, einmal aufgrund eines Brands. In diesem Gebäude sind die besten Regisseure und Schauspieler Bulgariens tätig, die darüber hinaus unter anderem auch in ganz Europa populär sind.

Unterkünfte in Sofia

In Sofia findet man von der Frühstückspension über Mittelklasse- oder Aparthotels bis hin zu Luxushotels Übernachtungsmöglichkeiten jeder Preisklasse. Wo man also nächtigt, bleibt jedem Reisenden selbst überlassen, die Auswahl ist jedoch riesig und die Preise sind vergleichsweise zu Deutschland eindeutig niedriger.

Zum Shopping eignet sich der Boulevard Vitoscha am besten. Unzählige Boutiquen reihen sich hier aneinander. Doch auch in dieser Prachtstraße stehen interessante Gebäude, wie zum Beispiel der Justizpalast mit einer Granittreppe und einer Bronzestatue oder der Nationale Kulturpalast, der ganze 16 Säle mit teilweise 5000 Plätzen besitzt. Wer von Kultur noch nicht genug hat, begibt sich am besten in das Stadtviertel Bojana. Das Geschichtsmuseum gibt Auskunft über die lange Vergangenheit Sofias. Für Familien mit Kindern ist der Zoo in Sofia mit seinen zahlreichen exotischen Tierarten ein beliebtes und spannendes Ausflugsziel.

Sofia ist die Hauptstadt Bulgariens und besitzt derzeit etwa 1,3 Millionen Einwohner. Sie ist das politische und kulturelle Zentrum des Landes und natürlich auch reich an Sehenswürdigkeiten und Geschichte.

Ein traumhafter Urlaub an der bulgarischen Schwarzmeerküste

Bulgarien ist ein sonnenverwöhntes Reiseziel im Südosten Europas. Es liegt knapp zwei Flugstunden von Deutschland entfernt. Feine Sandstrände versprechen verheißungsvolle Urlaubstage an der 400 Kilometer langen Schwarzmeerküste. Für die schönste Zeit des Jahres stehen komfortable Ferienclubs, Hotels sowie private Unterkünfte zur Verfügung.
Jedes Jahr empfängt Bulgarien mehrere Millionen Besucher. Badespaß, Wassersport und Sonnenbaden stehen bei den Touristen hoch im Kurs. Die lebendigen Strandpromenaden laden zum Bummeln ein und die kleinen Geschäfte sowie bunt gemischten Verkaufsstände locken mit attraktiven Angeboten. Sobald die Sonne untergeht, heißt es in den Tanztempeln feiern und flirten bis zum nächsten Morgen.

Die nördliche Schwarzmeerküste

Die nördliche Schwarzmeerküste erstreckt sich auf einer Länge von 110 Kilometern. Sie reicht vom Balkan bis zum Donaudelta. Als Mittelpunkt dieser Region präsentiert sich Varna. Hier befindet sich der größte Handelshafen des Landes. Breite Boulevards, historische Bürgerhäuser und quirlige Fußgängerzonen bestimmen das Stadtbild und sind einen Besuch wert. Wie an einer Perlenkette reihen sich die Urlaubsorte Sveti Sveti Konstantin i Elena, Goldstrand und Albena aneinander. In den zahlreichen Ferienclubs fühlen sich die Urlauber von Anfang an wie zu Hause. Freizeitaktivitäten wie Baden, Surfen und Tauchen, aber auch Ausritte hoch zu Ross und erholsame Spaziergänge durch das bergige Hinterland stehen auf dem Programm. Ein sehenswertes Ausflugsziel ist das Schloss der rumänischen Königin Marijä. Es wurde im Jahr 1924 in der malerischen Stadt Bal?ik errichtet und kann besichtigt werden.

Die südliche Schwarzmeerküste

Ferienresorts wie Elenite, Djuni und Sonnenstrand bilden die touristischen Zentren an der südlichen Schwarzmeerküste. Breite, flach ins Meer abfallende Sandstrände ziehen vor allem Familien mit Kindern an. Als Besuchermagnet gilt das historische Städtchen Nessebar. Bei einem Spaziergang lassen sich byzantinische Kirchen, mittelalterliche Ruinen und hübsche Erker aus Holz an den Wiedergeburtshäusern entdecken. Die Altstadt von Nessebar gehört seit 1983 dem Weltkulturerbe der UNESCO an. Bevor es zurück in die Ferienclubs geht, bleibt an der berühmten „Metropolitenkirche“ noch Zeit für ein Erinnerungsfoto.

Nach Bulgarien fliegen

Nach Bulgarien fliegen

flieger_urlaub.jpg

Charterflüge nach Bulgarien sind unter Urlaubern aus Europa sehr populär und beliebt. Das Land am Schwarzen Meer bietet den Reisenden hervorragende Bedingungen für einen entspannten Sommerurlaub. Mit einem Charterflüge nach Bulgarien können die Urlauber Flüge und erstklassige Hotels an der Küste Bulgariens zum unschlagbar günstigen Paketpreis buchen. 

Reiseziel Bulgarien

Ein Urlaub in Bulgarien ermöglicht einen preisgünstigen Urlaub mit Meer, Sonne und unbegrenztem Badespaß. Das Land liegt im östlichen Teil der Balkanhalbinsel und grenzt im Osten am Schwarzen Meer. Die Küste des Landes verfügt über optimale Bedingungen für einen sonnigen Meeresurlaub. Sonnenüberflutete, ausgedehnte Feinsandstrände erstrecken sich entlang dem warmen Schwarzen Meer – ein Traum für erholungshungrige Reisende.

Urlaub an der Küste Bulgariens

Bulgarien können Urlauber aus Deutschland in zwei Flugstunden erreichen. Die beliebtesten Urlaubsregionen sind die Küstengebiete im südlichen Teil des Landes. Die größte und bedeutendste Stadt der Region ist Burgas. Die Stadt verfügt über einen modernisierten Flughafen und bietet eine naturbelassene Umgebung, eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten sowie auch die längsten Strände des Landes. In der Umgebung der Stadt sind unterschiedliche Ausgrabungen zu besichtigen, die mit Exponaten aus dem 6 Jh.v.Ch. bestechen.

Sehenswert sind auch die drei Seen der Stadt – Wia, Atanasowsko und Madrensko, das Naturschutzgebiet „Poda“, das Sommertheater, die Stadtoper sowie auch viele Kirchen und Kloster. Die Stadt bietet zudem ausgezeichnete Einkaufsmöglichkeiten, edle Restaurants und Partylocations.  Zu den beliebtesten Ferienorten im Süden des Landes gehören neben Burgas auch Sonnenstrand, Kiten und Primorsko.

Der Norden Bulgariens

Entlang der nördlichen Küste Bulgariens befinden sich weitere schöne Urlaubsorte. Bequeme Anreise bietet die Stadt Varna, noch als Meereshauptstadt des Landes bekannt. Die Metropole bietet unzählige Einkaufsmöglichkeiten, buntes Nachtleben, sonnige Strände und puren Badespaß. Vom großen Flughafen aus können weitere Ferienorte im Norden wie Goldenstrand, Albena und Obzor schnell erreicht werden.

Nützliche Bulgarien Informationen

Bulgarien gehört seit 2007 zum Europäischen Union und kann von Bürger der EU-Mitgliedstaaten ohne Visum angereist werden. Die Währung heißt „Lev“. Über kleines Trinkgeld freuen sich Hotelangestellte sowie auch die Bedienung in Lokalen, Taxifahrer usw. Die Küste Bulgariens besticht mit mildem Wetter im Winter und heißen Sommertemperaturen. In den Monaten von Juni bis Mitte September ist die beste Reisezeit für einen Sommerurlaub. Bei ca. 33 Grad Luft- und 25 Grad Wassertemperatur lassen sich die Ferien wunschlos entspannt genießen.

Zu den bekanntesten Fluggesellschaften, die Charterflüge nach Bulgarien anbieten, gehören unter anderem Condor, Bulgaria Air, Germanwings, Hungarian Airlines, Swiss, Austrian, Easyjet

Ein Camping Urlaub in Bulgarien

Obwohl die Urlaubszeit schon vorbei ist, kann man jetzt schon den nächsten Urlaub planen. Man informiert sich im Internet über günstige Urlaubsziele und findet auch das richtige Urlaubsziel. Der nächste Urlaub wird in Bulgarien stattfinden, aber nicht in einem Hotel, sondern man wird Bulgarien auf einem Campingplatz genießen. Denn Camping ist günstiger als ein Urlaub in einem Hotel.

Urlaub auf einem Campingplatz in Bulgarien

In Bulgarien gibt es einige Campingplätze, die westlichen Standards entsprechen. Bei einigen Campingplätzen kann man sein Zelt oder Wohnwagen aufstellen, außerdem gibt es dort auch einfache Holzhütten oder einem angeschlossenen Motel, es gibt auch fast immer ein kleines Einkaufszentrum. Man sollte seinen Wohnwagen nicht einfach irgendwo abstellen, denn erstens ist es nicht erlaubt und auch nicht sicher. Einer der schönsten Plätze für Camping liegt an der Schwarzmeerküste. Auf diesem Campingplatz kann man seinen Wohnwagen abstellen, man kann auch in Bungalows, die im drei-Sterne Bereich liegen, übernachten. Der Campingplatz bietet auch Sport- und Kuranlagen. Das war nur ein Beispiel, aber im Internet findet man noch mehr Angebote.

Sehenswürdigkeiten in Bulgarien

Bei einem Urlaub in Bulgarien, sollte man die Sehenswürdigkeiten unbedingt besichtigen. Das kann man bei einem Campingurlaub am besten machen. So bietet die Hauptstadt Sofia einige Sehenswürdigkeiten. Da gibt es noch die Überreste der östlichen römischen Festungsmauer, die man heute besichtigen kann. Oder die Alexander-Newski-Kathedrale, sie ist ein imposantes Gebäude, das zu Ehren der gefallenen Soldaten im Türkisch-Russischen Krieg errichtet wurde.

Städte und Regionen in Bulgarien

Wenn man einen Campingurlaub in Bulgarien macht, kann man die Städte und die Regionen einfacher besichtigen. So erlebt man in Sofia das Flair einer Metropole, aber in Warna kann man die Natur vom Schwarzen Meer genießen. Bei einer Rundreise kann man auch die Kultur des Landes kennenlernen. Außerdem sind Rundreisen in Bulgarien auch sehr preiswert, besonders wenn man einen Campingurlaub daraus macht. Man kann einen Campingurlaub in Bulgarien genießen und Erfahrungen sammeln.

Weihnachtshopping

Christmas-Shopping vom Feinsten

Alle Jahre wieder nehmen wir uns vor, diesmal werden die Weihnachtsgeschenke rechtzeitig besorgt. Keinen Stress in überfüllten Städten und Läden, keine Parkplatzsorgen. Aber warum nicht einmal etwas ganz anderes tun, warum nicht einmal nach New York zum Weihnachtsshopping fliegen. Sich in Geschäften umsehen, die gerade in Amerika zu Weihnachten stimmungsvoll geschmückt sind. Den Weihnachtsbaum im Rockefeller Center bestaunen. Oder schon Ende November die Thanksgiving Parade ansehen und sich in Weihnachtsstimmung bringen lassen. Santa Claus wartet da schon auf alle Einkaufswilligen zur Weihnachtszeit.

Tolle Geschenke und Designerstücke zu Schnäppchenpreisen

Einmal ungewöhnliche Präsente zu Weihnachten überreichen. Etwas was nicht jeder hat. Das ist in New York möglich. Dem Land der riesengroßen Möglichkeiten und das auch in Sachen Geschenke. Zu beachten ist, dass die Preise ohne Mehrwertsteuer ausgezeichnet sind, diese werden an der Kasse aufgeschlagen, etwa 8,8 %.

Big Apple wartet

Das Weihnachtsshopping nach New York mit einer Pauschalreise zu beginnen ist sinnvoll. Beim Flugunternehmen, welches man aussucht, werden alle Angelegenheiten geregelt. Da sind Eintrittskarten beispielsweise zur Plattform im Rockefeller Center drin, Rabattgutscheine für Outlets Mails, eine Bootstour um Manhattan. Flughafengebühren und Steuern, der Transfer und selbstverständlich das Hotel. Hin- und Rückflug incl. vom Flugplatz ihrer Wahl. Meist sind 5 Übernachtungen vorgesehen.

Weihnachtsshopping in New York ist Kitsch und Sentimentalität

New York um die Weihnachtszeit, die Straßen blinken und glitzern vom weihnachtlichen Schmuck. Die Geschäfte mit ihren ungeheuer großzügigen Angeboten und einer Riesenauswahl verführen zum Einkaufen. Die Stadt ist eingestellt auf Frauen, die die Geschäfte stürmen und ihre Männer dabei haben. Für diese Männer gibt es extra Wartebereiche, wo sie umsonst einen Kaffee trinken können oder auf den neuesten Flatscreens die Nachrichten ansehen können.

Den Wunschzettel schon einmal schreiben

Gerade zur kommenden Weihnachtszeit werden bei vielen Airlins Sonder-Spar-Angebote bereitgestellt. Nicht nur den weihnachtlichen Zauber erleben, sondern sich alle Sehenswürdigkeiten mit ansehen. Mit einer Freundin zusammen, mit der man alle Eindrücke wunderbar teilen kann, wird das Weihnachtshopping ein wunderbares Geschenk, das man sich zu Weihnachten selbst machen kann.

Reise in die USA

Entspannter Start in den Urlaub ohne Probleme am Flughafen

Um die Reise in die USA stressfrei gestalten zu können, ist es wichtig, sich im Vorfeld über die Einreisebestimmungen zu informieren. Momentan erhält man ein 90-tägiges Visum über ESTA, ein System, das die amerikanische Regierung eingeführt hat, um die Terrorgefahr zu minimieren. Dabei muss man sich bereits im Vorfeld online registrieren und eine Gebühr von 14 EUR entrichten. Die Fluggesellschaften sind außerdem dazu angehalten, diese Registrierung bereits vor Start des Fluges zu kontrollieren. Die Registrierung sollte dabei 72 Stunden vor Abflug erfolgen, um Verzögerung der Reise und Probleme am Flughafen in der Heimat zu verhindern.

Reise nach New York

Für eine Reise nach Big Apple gilt dies natürlich ebenfalls. Bei der Wahl des Flughafens kann man sich zwischen drei verschiedenen entscheiden, die alle innerhalb des Einzugsgebiets von New York liegen. Der bekannteste und größte ist der John F. Kennedy International Airport (JFK). Auch der LaGuardia Airport (LGA) liegt im New Yorker Stadtgebiet. Ein wenig weiter entfernt ist der Newark Liberty International Airport (EWR).

Klima in New York

Das Klima in New York ist gemäßigt, allerdings ist es im Hochsommer aufgrund von Temperaturen über 30 °C und hohen Niederschlagsmengen häufig drückend. Wenn man einen Urlaub in die USA plant und dabei aktiv etwas erleben will, sollte man vielleicht zu einer anderen Jahreszeit fahren. Natürlich ist die mit rund acht Millionen Einwohnern größte Stadt der USA dennoch zu jedem Zeitpunkt eine Reise wert. Hier warten nicht nur zahlreiche kulturelle Highlights wie das Metropolitan Museum of Arts oder in der ganzen Welt berühmten architektonische Höhepunkte wie das Empire State Building, sondern auch einige der bekanntesten Sportteams der Welt, Monumente wie die Freiheitsstatue und interessante und charakteristische Stadtteile wie Brooklyn oder Manhattan, die jeweils ein eigenes Lebensgefühl vermitteln und Einblick in die Geschichte und Kultur der Vereinigten Staaten geben.

Sehenswürdigkeiten in New York

Es gibt wohl kaum eine Stadt, die eine ähnlich große Faszination auf die Menschen ausübt, wie New York. Die Metropole steht wie kaum eine andere Großstadt für den amerikanischen Lebenstraum. Doch sie ist nicht nur Startpunkt zahlreicher Karrieren, auch eine Reise in die größte Stadt der USA ist für viele Menschen ein Traum.

Sehenswürdigkeiten in New York

Erste Anlaufstelle für einen Ausflug ist in den meisten Fällen die Freiheitsstatue, die das Symbol für Big Apple ist und jedes Jahr immer noch Millionen Touristen und Neuankömmlinge willkommen heißt. Ähnlich berühmt ist das Empire State Building, dass durch die Terroranschläge auf das World Trade Center erneut das höchste Gebäude in der Stadt ist und dessen Skyline wie kaum ein anderes Bauwerk geprägt hat. Ab 2013 konkurriert das neue One World Trade Center erneut mit dem Empire State Building um Touristen, die New York von oben sehen wollen. Das auf Ground Zero errichtete Gebäude soll mit 541 m deutlich höher sein. Doch auch ohne diese Superlativen hat die Stadt architektonisch einiges zu bieten. Zahlreiche andere Wolkenkratzer, Kirchen wie die Cathedral of Saint John the Divine und ältere Wohnviertel prägen das charakteristische und doch vielseitige Bild der Stadt.

Weitere interessante Ausflugsziele in New York

Die Metropole gilt als das Kulturzentrum der Ostküste und wird seinem Ruf in jedem Fall gerecht. Rund 200 verschiedene Museen, die sich mit verschiedensten Themen beschäftigen, tragen maßgeblich dazu bei. Gerade einige der größeren Museen genießen zurecht Weltruhm. Die Sammlungen sind nicht nur einzigartig und spektakulär, sondern auch äußerst umfangreich und einen ausgiebigen Ausflug wert. Auch der Broadway gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten. Musikliebhaber müssen ebenfalls keine Angst haben, in einer der schnelllebigsten und aktivsten Städte der Welt zu kurz zu kommen. Sei es die Metropolitan Opera oder einer der zahlreichsten Clubs – die Musikszene in NY ist vielseitig und hochwertig.

New York Reisen

Selbst wer noch nie in New York gewesen ist, kennt unzählige Details der Stadt und erkennt die Skyline sofort. Die Wahrzeichen der Stadt und der Central Park sind einfach unverwechselbar. Zudem ist wohl keine Stadt der Welt so häufig in Hollywoodfilmen gezeigt worden. Einzelne Gebäude wurden in derartig vielen Filmen zum Star, sie könnten bereits einen Oscar verlangen. So beispielsweise das 1931 von Präsident Hoover eingeweihte Empire State Building, das bereits bei King Kong und Schlaflos in Seattle eine Hauptrolle spielte, um nur zwei der Kassenhits Hollywoods zu nennen, in denen das Gebäude vorkam. Seit Schlaflos in Seattle ist der 86. Stock des Empire State Buildings nicht nur wegen des Panoramas berühmt und ein absolutes Muss für jeden Urlaub in New York.

Sportliche Höchstleistungen im Urlaub

Wer auf seiner Reise eine besondere sportliche Erfahrung machen möchte, kann an dem Empire State Building Run-Up teilnehmen. Bei diesem Wettrennen werden über 1500 Treppenstufen bis zum 86. Stock erklommen. Ein weiteres der berühmten Gebäude in New York ist das Flatiron Building. Das 1902 eröffnete Gebäude zeigt eindrucksvoll mit seiner Bügeleisenform, wie selbst schwierige Grundstücke noch sinnvoll bebaut werden können. Durch seine extravagante Form beeinflusst das Gebäude die Winde in der Straßenschlucht. Daher wehten die Röcke der Damen hoch und Männer kamen in diese Gegend, um dieses damals ungewöhnliche Schauspiel zu sehen.

Wahrzeichen von New York

Wer nicht gerade dort ankommt auf seiner Reise nach New York, sollte trotzdem einen Abstecher zum Grand Central Bahnhof machen. Auch heute erstrahlt er als eindrucksvolles Wahrzeichen von Manhattan. Dies allerdings nur durch den Einsatz von berühmten Prominenten wie der früheren Präsidentengattin Jacqueline Kennedy Onassis. Denn in den 1990er Jahren sollte der Bahnhof abgerissen werden. Stattdessen wurde er renoviert und als Wahrzeichen anerkannt. Eines der neueren Wahrzeichen der Weltmetropole, die man auf einer Reise nicht auslassen sollte, ist das Hauptquartier der UNO. Eigentlich besteht der Hauptsitz aus mehreren Gebäuden, ins Auge fallen jedoch das schlanke 39-stöckige grüne Glashochhaus und das geschwungene General Assembly Building.

Reise in die grüne Lunge

Urlaub in New York ist nichts ohne einen Besuch im Cental Park. Die berühmte grüne Lunge der Stadt hat sich aus baumlosem Sumpfland in ein Naherholungsgebiet der heutigen Zeit gewandelt. Generationen von Großstadtbewohnern und Touristen im Urlaub haben sich in diesem Rückzugsgebiet erholt. Jogger und Sonnenanbeter finden hier ebenso ihren Garten inmitten der Stadt wie Spaziergänger und wiederum die Hollywoodregisseure. Ein Freilichttheater, ein Zoo sowie Seen und Gärten sind nur einige der Bestandteile der riesigen Grünfläche mitten in der Millionenmetropole. Die Stadt am Hudson River schläft bekanntermaßen nie. Im New York Urlaub findet man hervorragende Hotels für jeden Geldbeutel vor, wenn man denn schlafen möchte. Wer dies nicht möchte, kann unzählige Broadway und Off-Broadway Shows besuchen, viele Bars und Restaurants der verschiedensten Stilrichtungen durchprobieren und so die Nacht zum Tag machen. Am Tage lässt es sich auf den Spuren von Sex and the City wandeln und in der Nacht auf denen von Frank Sinatra. Eine Reise in die bekannteste und berühmteste Metropole ist ein Urlaub im Superlativ des Reisens.

Hotels & Unterkünfte in New York

Wer in New York eine Unterkunft sucht, kann zwischen extrem teuren Hotels wie dem Plaza oder dem Four Seasons wählen oder auch sehr günstige Unterkünfte wie zum Beispiel in einer Jugendherberge buchen. Dazwischen gibt es hunderte von mehr oder minder teuren Hotelzimmer über all in Manhattan. Ein teures Hotel liegt zumeist in Manhattan im Bereich um den Central Park und man kann von dort aus die Innenstadt einfach erreichen. Ein günstiges Hotel liegen meist in der Umgebung oder in den Randbezirken zum Beispiel nahe des Flughafens JFK. Wer nicht unbedingt ein Einzelzimmer braucht, sondern auch mit einem Bett in einem Mehrbett-Zimmer zufrieden ist, kann so eine Menge Geld sparen.

Am einfachsten sucht man die passende Bleibe im Big Apple, indem man sich vor Reiseantritt zum Beispiel im Internet über das vorhandene Angebot informiert. Hier kann man mit wenigen Klicks zahlreiche Unterkünfte im gewünschten Preisrahmen finden und sich genau informieren. Zumeist können die gewünschten Unterkünfte auch gleichzeitig gebucht werden. Wer sich eine Unterkunft etwas außerhalb besorgt, kann mit den üblichen Verkehrsmitteln wie Bahn oder U-Bahn preisgünstig in die Innenstadt gelangen. Praktisch und günstig bei einem New York Besuch sind auch die sogenannten Bed-and Breakfast-Inns. Diese Unterkünfte sind in der Regel sehr sauber und gepflegt, aber man muss sich bis aufs Frühstück selbst versorgen, was in New York sehr leicht fällt.

Zudem gibt es in Manhattan auch die Möglichkeit, für sich eine Ferienwohnung zu mieten, die weitaus günstiger sind als die meisten Hotels. Man kann sich auch ein kleines Apartment für einige Tage buchen, die meist weitaus günstiger sind als die oftmals horrenden Hotelpreise in Manhattan. Wer sich so ein recht zentral gelegenes Apartment bucht, kann New York von dort aus auf eigene Faust erkunden und U-Bahn oder Busverbindungen lässt sich alles erreichen. New York bietet für jeden Gast die richtigen Unterkünfte.

El Hierro

Die kleinste Insel der Kanaren, El Hierro, wurde ebenfalls zum Biosphärenreservat erklärt. Dies geschah schon deshalb, weil sich Ihnen in Ihrem Urlaub die Insel mit einer fantastischen Mischung von Fauna und Flora zeigt. Schon die drei Vegetationszonen ermöglichen eine reiche Pflanzenvielfalt, wie die verschiedenen Arten von Lorbeer, Kanaren-Wacholder und Kiefern zeigen.

Ferner gibt es für Sie die Möglichkeit, die besonderen Reize der Insel zu entdecken. So ist in Las Puntas das einst kleinste Hotel der Welt zu sehen. Außerdem erwarten Sie faszinierende Aussichten, die Ihnen an mehreren Stellen der Insel ermöglicht werden, wie beispielsweise der Blick auf die Bucht von El Golfo.

Ihnen präsentiert sich eine Inselwelt, die an keinem Tag des Jahres langweilig wird. Komplettiert wird das Inselbild von sechs Nebeninseln.