Essen und Trinken in Moskau

Essen und Trinken in Moskau

Fremde Gemeinsamkeit in Restaurants ist hier normal – Freie plätze auffüllen.
Vom russischen Wodka einmal abgesehen kann man in Moskau auch hervorragenden Wein zum Essen genießen.

Als Besucher der russischen Hauptstadt Moskau sollte man sich natürlich auch die diversen Sehenswürdigkeiten einmal ansehen, doch vor allen Dingen sollte man versuchen nicht nur in den Hotelküchen oder auf dem Zimmer zu speisen, sondern die Ess- und Trinkkultur von Moskau und damit auch Russland etwas kennenzulernen. Beginnt man nun hierbei einmal mit dem Trinken so fällt auf, dass immer noch Wein das eigentliche Hauptgetränk beim Essen ist, wobei hierbei Bier als solches dazu immer beliebter wird. Zur guten Sitte und zum guten Ton gehört es jedoch, dass entweder vor oder nach dem Essen einmal ein russischer Wodka genossen wird, so dass man diesen auch nicht ablehnen sollte.
Ist man einmal nun beim Essen, so fällt auf das sich in Moskau zahlreiche Sterneküchen befinden, die teilweise sogar Hotelküchen wiederum darstellen. Auf jeden Fall sollte man hierbei auch immer auf das Ambiente achten, denn zahlreiche russische Restaurants locken ihre Besucher eben nicht nur mit leckeren Gerichten, sondern darüber hinaus eben auch mit dem gewissen und typischen russischen Charme der Einrichtung. Ebenso gehört hierbei es zum guten Ton, dass Tische auch mit Fremden aufgefüllt werden, sofern man hierbei die russische Etikette wahren möchte.
Wundern sie sich also nicht, wenn ihnen in einem typischen Restaurant auf einmal fremde Personen an den Tisch zugesetzt werden. Doch nicht nur diese Form des Essens sollte man probieren und kosten, sondern auch das russische Fast Food. Hierbei sind in aller erster Linie einmal Blinis zu nennen. Es handelt sich dabei um eine Art Crêpes, die ebenfalls sehr gut schmecken und schon für sehr wenig Geld auf den Straßen zu erhalten sind.