Schlagwort-Archive: Innsbruck

Stadtreise in die Schatzkammer Innsbruck

Die Tiroler Landeshauptstadt von Österreich ist Innsbruck und liegt direkt am Brenner. Der Name Innsbruck wurde von der Brücke, die sich über den Inn erstreckt, abgeleitet. In den Alpen gilt Innsbruck als Hauptstadt und mit den Gebäuden, die geschichtsträchtig sind und der eindrucksvollen Nordkette bleibt diese Stadt ein perfektes Urlaubsziel für Kultur begeisterte.

Imposante Sehenswürdigkeiten

Die gotische Altstadt von Innsbruck schmückt sich mit einem Wahrzeichen, das „Goldene Dachl“. Prächtig anzusehen und mit den feuervergoldeten Kupferschindeln auf dem Dach ein imposantes Gebäude. In dem Museumsgebäude befindet sich die Gedenkstätte von Kaiser Maximilian, der in Europa einst eine Persönlichkeit von großer Bedeutung war. Vom Erker aus kann ein Blick oder mehrere Blicke über die Innenstadt von Innsbruck genossen werden.

Oberhalb von Innsbruck liegt das Schloss „Ambras“, das in der Landeshauptstadt eine bedeutende Sehenswürdigkeit darstellt. Das Schloss bietet einige Attraktionen, wie die Habsburger Porträtgalerie und über 200 Bildnisse um die Geschichte des Herrscherhauses.

Am Rande der Altstadt befindet sich die berühmte „Hofkirche“ in der Kaiser Maximilian seine Ruhe gefunden hat. 40 Figuren aus Bronze sollten um sein Grab Spalieren, die für den Platz

allerdings nicht tragbar waren. Daher sind es nur 28 „Schwarze Mander“ (schwarze Männer) geworden. Die Hofkirche heißt deshalb in der Umgangssprache “Schwarz-Mander-Kirche”.

Dem ehemaligen Kronprinzen Ferdinand ist das Tiroler Landesmuseum „Ferdinandeum“ zu verdanken. Dem Landesmuseum sind weitere vier Museumshäuser angeschlossen, das „Zeughaus“, „Volkskunstmuseum“, die Hofkirche und das „Kaiserjägermuseum“, indem dem Besucher Kultur, Kunst und Geschichte von Innsbruck nahe gebracht werden.

Abendliches pulsierendes Innsbruck

In Innsbruck ausgehen stellt kein Problem dar. Die gesamte Stadt bietet allerlei an Bars, Clubs und Pups für jeden Geschmack. Das Nachtleben allerdings spielt sich im weitgehend im Zentrum ab. Dort finden sich Clubs und Bars in Hülle und Fülle.

Der „Hofgarten-Park“ wechselt vom gemütlichen Café tagsüber in den nächtlichen Club. DJ´s bieten laute Musik und sorgen für den Spaß am Abend.

Die „Ingenieur Etzel Straße“ ist als Partymeile stadtbekannt und befindet sich nahe am Hauptbahnhof. Einheimische nennen die Meile die „Bogenmeile“, da dort Bars, Clubs und Bars zahlreich und mit unterschiedlichster Stilrichtung zu finden sind.

Im etwas versteckten „Treibhaus“, das sich in einem Hinterhof der Angerzellgasse befindet, werden Konzerte und Veranstaltungen angeboten. Im Keller finden regelmäßig Kabaretts und Jazzabende statt.

Das irische in Innsbruck

Ein waschechter Ire gründete „The Galway Bay“ und ist in der Szene seit Jahren etabliert. Im Keller verbirgt sich eine riesige Beamer Leinwand, die regelmäßig live die Sportereignisse überträgt. Bei Übertragungen der WM-, EM- und Champions League ist im Galway jeder Platz besetzt.

Im Stadtzentrum treffen sich im irischen „Limerick´s“ diejenigen, die ein originales Guinness Bier oder einen guten Whiskey schätzen. Folk-, und Rockmusik begleiten trinkfeste Kumpanen durch die Nacht.