Stadtreisen nach Italien

Italien besteht überwiegend aus Hügeln und Bergen, besitzt über 8.000 Kilometer flache oder sandige Küsten und ist mit seiner Vielfalt einzigartig. Durch das perfekte Miteinander zwischen Gebirge, Meer, Ebenen, Hügeln und das wohlwollende Klima ist Italien ein beliebtes und interessantes Urlaubsziel geworden. Italien kann sich weltweit mit berühmten Denkmälern und Kunstwerke als ein einzigartiges Freilichtmuseum bezeichnen. In Italien können Spuren aus der Vergangenheit erkundet werden und ebenfalls die Gegenwart mit seiner Vielfalt an Kulturen und Traditionen. In der ganzen Welt berühmt für Kunstgeschichte, Architektur, Mode, Musik, gute Küche und reichliche Sehenswürdigkeiten macht Italien als einen Ort der Sehnsüchte.

Rom – bunte Ewige Stadt

Wenige Städte bieten Alt oder Jung eine Vielfalt von Anregungen und Sehenswürdigkeiten wie die Ewige Stadt Rom. Wird von Rom gesprochen, ist die Geschichte gemeint, denn die Vergangenheit wirkt in Rom sehr lebendig. Wichtige Bauten lebendig und fest verwurzelt als Zeitzeugen der Antike.

Sehenswürdigkeiten in Rom

Monumente, die von Glorie und Glanz aus vergangenen Tagen berichten. Museen, gewaltige Bauten, Galerien und Denkmäler krönen die Stadt. An Lebendigkeit kann eine Sehenswürdigkeit kaum übertroffen werden – die „spanische Treppe“ und als ein größtes Bauwerk in Rom. Selbst heute noch wird diese gewaltige Treppe von Besuchern und Einwohnern täglich in Anspruch genommen.

Insider Tipp – ganz geheim

Industrielle Kunst zeigt das ehemalige „Kraftwerk Montemartini“ als kapitolinisches Museum. Anfang des 19. Jahrhunderts wurde dieses Kraftwerk als erste öffentliche Einrichtung in Betrieb genommen und versorgte Rom mit Strom. Zwischen Großmarkt und linken Tiberufer ist das Museum in einem Gebäudeblock zu finden. Die elektrischen und gewaltigen Turbinen bilden für Kunstwerke und Werke aus dem frühen 19. Jahrhundert als Kulisse. Das sollte nicht verpasst werden.

Metropole Florenz

Im Kleinformat und dennoch eine schöne Stadt, die Metropole Florenz. Ob Singles, Paare, Kunstfanatiker oder Freunde des Gourmets, alle begeistern sich für diese Stadt. Die große geschichtliche Bedeutung, anspruchsvolle Kultur und Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, sind für jedes Alter sehenswert. Kunstvolle Kirchen, schmucke Paläste, Brücken, Gärten oder Museen lassen das geschichtliche in Florenz nicht vergessen. Mit einem Gang durch kleine Gassen können viel Interessantes und Schönes entdeckt werden, das kein Reiseführer je erwähnt hat.

Das Highlight in Florenz und als eine „Welt in Farben“ bezeichnet, ist die Galerie „Uffizien“. Bilder, die aus Filmen oder Abbildungen bekannt sind, können hier im Original gesehen werden. In den Sammlungen der Gemälde sind hier Werke von Leonardo da Vinci, Titian, Sandro Botticelli, Raphael Caravaggio, Michelangelo und vielen anderen zu besichtigen.

Venedig – keine „unsichtbare Stadt“

Venedig bedeutet, Gondeln, Kanäle, Romantik und Essen. Palazzos am Wasser liegend, Kirchen und Plätze lassen mit einer Gondel auf dem Canale Grande wie eine Fahrt durch ein Kunstgemälde erscheinen. Abseits vom großen Kanal bietet die Insel „Murano“ seinen Besucher enge Gassen, ruhige Kanäle und vereinzelt Hausportale aus dem Mittelalter. Auf dieser Insel befindet sich die weltberühmte Glasbläserei, die sich in einer venezianischen Lagune befindet und seit vielen Jahrhunderten einzigartige Kunstwerke hergestellt. Das Glasmuseum „Museo del Vetro“ präsentiert

die 1000 jährige Geschichte der Glasherstellung und meisterhafte Kunstwerke.

Raus aus dem Trubel

Das Highlight als Insider Tipp ist die malerische Fischerinsel „Pellestrina“. Eine zierliche Insel, die den Anschein vermittelt, von deren Lagune aus fast die Adria mit ausgestrecktem Arm berühren zu können. Zwei kleine Strände laden zum Sonnenbaden ein. Häuser präsentieren sich in Pastell Rosa, tiefem Purpur und dunklem Rot, aneinandergeschmiegt wie Perlen einer Kette. Kulisse einer Postkarte, traumhaft.