Warenhaus GUM

Warenhaus GUM

Besucher der russischen Hauptstadt Moskau sollten auf jeden Fall auch einmal das dort beheimatete Warenhaus GUM besuchen.
Es handelt sich hierbei um ein sehr geschichtsträchtiges Gebäude, welches schon über 100 Jahre besteht und somit zu den ältesten Warenhäusern Europas zu zählen ist.

Zudem ist es mit seiner heutigen Fläche von rund 75000 Quadratmetern das größte Einkaufszentrum, bzw. Einkaufsgebäude in Osteuropa, was ihm auch über die Grenzen Russlands hinaus eine sehr hohe Bekanntheit eingebracht hat. Das Gebäude selbst ist für Touristen aus aller Welt zudem sehr einfach zu finden, denn es befindet sich in der Stadtmitte von Moskau, genauer gesagt am Roten Platz, wo es gegenüber dem Moskauer Kreml sowie dem Lenin Museum gefunden werden kann. Für den ersten Anblick sorgt vor allen Dingen die sehr aufwendige Fassade, die jedoch auch im Innenraum und in Sachen Inneneinrichtung nochmals übertroffen wird, denn Einkaufen in Perfektion wird hierbei wirklich groß geschrieben im Warenhaus GUM. Doch das Warenhaus GUM war seinen Gästen und Besuchern nicht immer offen gestellt, denn in Zeiten der Sowjetunion war das Gebäude auch über einen Zeitraum von mehreren Jahrzehnten einmal geschlossen, bevor es anschließend in Staatsbesitz überging und wieder eröffnet wurde. Da dieses Warenhaus inzwischen auch immer mehr als eine der Sehenswürdigkeiten der russischen Hauptstadt Moskau angesehen wird ist es so, dass seit dem Jahr 2000 in den Abend- und Nachtstunden auch ihre Fassade sehr aufwendig beleuchtet wird.
Diese Beleuchtung ist hierbei im Übrigen sogar im Inneren des Warenhauses GUM zu sehen, wenn man eben noch beim Einkaufen ist. Das Sortiment das einem als Kunden angeboten wird ist im Grunde genommen unendlich, denn wer etwas möchte und dies im Warenhaus GUM nicht findet, der hat wahrscheinlich nur am falschen Ort gesucht.